Klar ist, dass Karrierenetzwerke wie Xing oder Linkedin als Bestandteil einer Bewerbung zukünftig auf dem Vormarsch sind und die „klassischen” Bewerbungskanäle aus dem Weg räumen werden. Es bleibt nicht aus, dass sich Arbeitgeber im Bereich bei der Personalbeschaffung auf Social Media fokussieren und mit neuen Kanälen hantieren.

Spitzenpersonal ist nicht leicht zu finden. Deshalb sind Aussagen wie diese Realität:

“Viele sehen unsere Stellenanzeigen und haben vielleicht sogar schon einmal von uns gehört. Doch da Sie unser Tätigkeitsfeld, die Leidenschaftlichkeit und Innovativität nicht erahnen können, werden wir als möglicher Arbeitgeber von vornherein schon außer Betracht gezogen.”

Leiterin HR-Abteilung (Einzelhandel)

…oder so etwas wie das hier:

“Wenn diese jungen Menschen auf der Suche nach einer guten Lehrstelle wüssten, was man bei uns alles erreichen kann, dann würden sie uns die Türen einrennen!”

CEO (Hotelindustie)

Sozialen Netzwerken kommt eine stetig wachsende Bedeutung in unserem Leben zu. Daher dürfen vor allem Unternehmen den Einfluss der Plattformen nicht unterschätzen. Bewerber werden immer mehr zu Digital Natives. Diese schätzen authentische und kreative Unternehmen. Arbeitgeber, die auf unterhaltsame, emotionale und multimediale Inhalte Wert legen, bleiben bei ihrer Zielgruppe in Erinnerung. Durch Mut und Kreativität können Unternehmen sich von ihrem Wettbewerb abheben und die Anzahl der Bewebungen erhöhen.

Recruiting-Videos ermöglichen den Bewerbern eine schnelle Informationsaufnahme. Die Unternehmenskultur kann authentisch und ansprechend für potenzielle Bewerber aufbereitet und verbreitet werden. Die Reichweite dieser Medien macht die Nutzung für das Employer Branding spannend.

Hier ein Beispiel einer von uns produzierten Kampagne! Wir beraten Sie gerne.

Wir helfen Ihnen dabei diese Menschen zu erreichen!